Voice over IP Geschichte

Vorallem internationale Ferngespräche sind teuer und deshalb hat sich um 1995 ein israelisches Unternehmen namens Vocaltec unter den Fittichen von Windows das erste VoIP-Programm entwickelt, welches damals international Geschäftskunden über das Internet verband. Da die Sprachqualität - auch angesichts der damals zur Verfügung stehenden Internet-Bandbreite - miserabel war und man nur abwechselnd miteinander sprechen konnte, war dieses System für den normalen Bürger nicht alltagsfähig.

Die Revolution

6 bis 7 Jahre später, seitdem DSL in Deutschland fast flächendeckend zur Verfügung steht, wurden die ersten Internettelefonie-Programme entwickelt, die es dem User ermöglichten sich über das Internet miteinander zu unterhalten. Die ersten kommerziellen Systeme von großen Providern wie 1&1 und der Telekom entstanden dann ein bis zwei Jahre später, als klar wurde, dass die teuren Ferngespräche immer mehr durch VoIP-Gespräche ersetzt wurden um Kosten zu sparen. Es entstand eine Marktlücke, die von innovativen Herstellern bereits nach kurzer Zeit geschlossen wurde.